Sie befinden sich hier

12.12.2017

Mitglieder berichten: "Ich zeig dir meine Stadt" - Freiwilligenzentrum Offenbach e.V.

Mit dem Projekt Stadtspaziergänge „Ich zeig Dir meine Stadt – Offenbach international“ möchte „Offenbach hilft“ und das Freiwilligenzentrum Offenbach e. V. den interkulturellen Dialog fördern, mehr Begegnung und Kommunikation in der Stadt schaffen. Nun ist im Projekt eine Broschüre mit ganz unterschiedlichen Stadtspaziergängen entstanden. Neun Stadtführer/innen – jünger, älter, mit und ohne Migrationshintergrund, aber alle ehrenamtlich engagiert – haben ihr ganz persönliches Offenbach gezeigt – zu Fuß oder per Fahrrad.

Es sind keine klassischen Stadtführungen, bei denen Sehenswürdigkeiten gezeigt werden. Die Spazier­führer/innen wählen drei bis vier für sie besondere Orte aus, die ihr Leben in Offenbach geprägt und bereichert haben. Das vielseitige und internationale Leben in Offenbach soll für die Teilnehmer/innen also auf eine sehr persönliche Art und Weise erlebbar gemacht werden und die Stadt mit anderen Augen entdeckt werden. 

Ziel des Projektes war und ist, den interkulturellen Dialog zu fördern, mehr Begegnung und Kommunikation in der Stadt zu schaffen. Offenbacher/innen jeglicher Herkunft erhalten so die Möglichkeit, ihre Stadt anders und neu zu zeigen. Sie wählen dazu drei bis vier besondere Orte aus, die ihr Leben in Offenbach geprägt und bereichert haben.

Die Broschüre lädt ein, die Touren – soweit möglich – selbst nachzuverfolgen oder an anderen Orten ein ähnliches Projekt durchzuführen. Dafür sind die Hilfestellungen zum Ende der Broschüre gedacht.

Die Broschüre liegt auch auf der Homepage des Freiwilligenzentrums zum Download bereit (http://fzof.de/unsere-projekte/spaziergang/).

Kontextspalte