Sie befinden sich hier

16.03.2018

Hospitationsprogramm 2018: Lernen Sie das Leben der Anderen kennen!

Die Landschaft der Freiwilligenagenturen ist bunt – so ist es oft zu lesen. Was heißt das aber in der Realität? Wie unterscheiden sich thematische Ansätze, personelle Strukturen, Öffentlichkeitsarbeit und Beratung? Welche Unterschiede gibt es zwischen den verschiedenen Trägermodellen?

Mit dem Hospitationsprogramm bietet die bagfa schon seit 2010 Freiwilligenagenturen die Möglichkeit gegenseitiger (oder auch einseitiger) Besuche, um in das „Leben der Anderen“ reinzuschnuppern. Seit dem Start des Hospitationsprogramms haben schon rund 50 Freiwilligenagenturen teilgenommen.

Das Hospitationsprogramm der bagfa bietet Ihnen die Möglichkeit eines besonders intensiven Austauschs, von dem sowohl Besuchende als auch Besuchte profitieren: Das  Programm ermöglicht den Einblick in den Arbeitsalltag einer anderen Infrastruktureinrichtung für den Gast und neue Reflexionsmöglichkeiten für die gastgebende Organisationen.

Bewerben können sich Agentur-Tandems, die eine dreitägige Hospitation im Zeitraum von Januar bis Dezember 2018 durchführen wollen. Ein Tandem besteht entweder aus zwei Mitgliedsorganisationen der bagfa oder einer ihr angeschlossenen lagfa (Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen). In diesem Jahr können 6 teilnehmende Agenturen durch die bagfa finanziell unterstützt werden.

Alle weiteren Informationen und die Bewerbungsunterlagen für eine Hospitation finden sie hier.

Kontextspalte