Sie befinden sich hier

Inhalt

Innovationspreis 2019: Die Jugend von heute... für morgen!

Ein Preis für Freiwilligenagenturen

Mit dem Innovationspreis zeichnet die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa) seit nunmehr fünfzehn Jahren Freiwilligenagenturen aus. Angeregt wurde der Innovationspreis durch die Stiftung Apfelbaum, die seither die Preisgelder ermöglicht. Ausgezeichnet werden Ansätze und Projekte von Freiwilligenagenturen, die in ungewöhnlicher und beispielgebender Weise zum Engagement der Bürgerinnen und Bürger vor Ort motivieren, es entwickeln, stärken und ausbauen. Durch jährlich wechselnde Themensetzungen beleuchtet der Innovationspreis die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und zeigt das Panorama des kreativen Schaffens von Freiwilligenagenturen.

Thema 2019: Die Jugend von heute… für morgen!

„Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut“ - so tönt es momentan regelmäßig auf den Fridays For Future Protesten, die in ganz Deutschland und auch europaweit für Furore sorgen. Spätestens durch diese neue Bewegung wird sichtbar, dass die Interessen der Jugend keineswegs auf die Displays ihrer Smartphones beschränkt sind - ganz im Gegenteil. Junge Menschen stellen mit Nachdruck unter Beweis: Sie wollen ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen und an unserem Zusammenleben nachhaltig mitwirken.

Freiwilliges Engagement spielt dabei eine zentrale Rolle, weshalb der diesjährige bagfa-Innovationspreis an Projekte, Ansätze und Formate von Freiwilligenagenturen verliehen wird, die sich erfolgreich der Förderung des Engagements von Kindern und Jugendlichen widmen.

Kinder- und Jugendengagement ist eine der entscheidenden Säulen für eine starke Zivilgesellschaft, die durch junge Ideen und zukunftsorientierte Perspektiven enorm bereichert wird - schließlich sind die Engagierten von heute die Engagierten von morgen. Gleichzeitig bietet freiwilliges Engagement Kindern und Jugendlichen durch seine vielschichtigen Anforderungen und die Übernahme von Verantwortung auch persönlich die Chance, eigene Talente zu entdecken und soziale Kompetenzen zu erwerben.

Durch Engagement ergeben sich für junge Menschen riesige Potentiale und unzählige Möglichkeiten, die Gesellschaft aktiv mitzugestalten – und nicht selten geschieht das in neuen, dem Erwachsenenengagement noch unbekannten Formen. Bereits heute macht die Jugend einen Großteil der freiwillig Engagierten aus. Doch gibt es de facto auch eine erhebliche Anzahl an Kindern und Jugendlichen, die nicht von den Vorteilen einer Engagementerfahrung profitieren können, da ihnen die passenden Zugänge zu diesem Feld fehlen.

Hier möchte der bagfa-Innovationspreis 2019 ansetzen und besondere und ungewöhnliche Ansätze, Projekte, Formate und Aktivitäten von Freiwilligenagenturen auszeichnen, die neue Zugänge für junge Engagierte schaffen und explizit Jugendengagement fördern und sichtbar machen.

Die vollständige Ausschreibung können Sie hier nachlesen. Die Bewerbungsfrist ist bereits verstrichen.

Eine Jury hat am 2.Oktober in einer gemeinsamen Sitzung in Berlin alle Bewerbungen gesichtet und sechs finale Beiträge ausgewählt.

Mitglied der Jury waren:

- Henning Baden, Deutschland sicher im Netz

- Üwen Ergün, KinderRechte Forum 

- Lilian Grote, lagfa bayern

- Gerd Placke, Bertelsmann Stiftung

- Olivia Reber, Neuköllner EngagementZentrum

- Alexander Thamm, freier Moderator

- Falk Wienhold, PHINEO

- Sandra Zentner, Stiftung Lernen durch Engagement

Die bagfa-Mitglieder können aktuell in einer geheimen Online-Abstimmung über die Preisträger/innen entscheiden.

Die Gewinner/innen werden auf der Preisverleihung, die im Rahmen der diesjährigen bagfa-Jahrestagung am 4. November 2019 in Trier stattfindet, verkündet.