Sie befinden sich hier

Inhalt

Kooperationsprojekt "Attraktives Ehrenamt im Sport"

Im Sport engagieren sich rund 740.000 Freiwillige auf Vorstandsebene, dennoch haben Sportvereine zunehmend Schwierigkeiten, Nachfolger für frei werdende Ehrenämter zu gewinnen.

Um sich dieser Herausforderung zu stellen initiierte und leitete der Deutsche Olympische Sportbund e. V. (DOSB) das Kooperationsprojekt „Attraktives Ehrenamt im Sport – Gesucht: Funktionsträger/innen in der 2. Lebenshälfte für Sportvereine“ im Förderzeitraum 1. November 2013 bis 31. März 2016.

Partner waren die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen, die Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros, der Landessportbund Nordrhein-Westfalen, der Landessportbund Niedersachsen, der Landessportbund Sachsen, der Landessportbund Hessen und der Deutsche Turner-Bund.

Acht Projekt-Tandems sowie drei weitere im "Satellitenprojekt" des Landessportbunds NRW erprobten Modelle für eine erfolgreiche Zusammenarbeit von Sportvereinen, Freiwilligenagenturen und Seniorenbüros. Es ging um die Analyse und Aufbereitung bisheriger Ansätze und Ideen zur attraktiven Gestaltung von Ehrenämtern und um die Sammlung und Darstellung von guten Beispielen zur systematischen Ehrenamtsförderungen im Sport.

Tandempartner waren:

  • Das Centrum für Bürgerschaftliches Engagement und der Stadtsportbund Mülheim an der Ruhr unter dem Titel „Zukunft gestalten – Ehrenamt im Sport stärken“
  • Das Freiwilligenzentrum Chemnitz und der Stadtsportbund Chemnitz mit „Staffelstab – Training für den Vorstandsnachwuchs“
  • Das WinWin Freiwilligenzentrum Nürnberger Land und ein Zusammenschluss der beiden Vereine TSV Röthenbach und DAV Hersbruck mit dem Projekt „Train-The-Vorstand“
  • Das Freiwilligenzentrum Mittelhessen und der TuSpo Nassau Beilstein unter dem Motto „Wir machen mit!“
  • Die Freiwilligenagentur Grafschaft Bentheim mit dem Kreissportbund Grafschaft Bentheim im Projekt „Ehrenamtscoach im Landkreis Grafschaft Bentheim“
  • Die Freiwilligenagentur Bremen und der Landessportbund Bremen mit dem Projekt „Attraktives Ehrenamt im Bremer Sport“
  • Die Leitstelle Älterwerden der Stadt Taunusstein und der TSV Taunusstein-Bleidenstadt unter dem Projekttitel „TSV – Mein Verein! Menschen engagieren sich für Menschen“
  • Das Freiwilligenzentrum Gießen mit dem Turngau Mittelhessen im Projekt „KURT“

Der Landessportbund Nordrhein-Westfalen förderte im Rahmen eines „Satellitenprojekts“ zusätzlich folgende drei Projekte in NRW, die über das Handlungsprogramm Ehrenamt im Sport komplett vom LSB NRW mit Unterstützung des zuständigen Sportministeriums finanziert wurden:

  • Das Seniorenbüro Ahlen gemeinsam mit dem Kreissportbund Warendorf im Projekt „In der Mitte des Lebens vor Ort: Netzwerke im Sport stärken“
  • Die Ehrenamtsagentur Gelsenkirchen und der Stadtsportbund Gelsenkirchen (Gelsensport) mit dem Projekt „Ehrenamt verbindet – Sportvereine und Unternehmen“
  • Die Freiwilligenbörse Rhein-Berg und der Kreissportbund Rheinisch-Bergischer Kreis unter dem Motto „Fordern-Fördern-Stärken-Organisieren im Vereinssport“

Zentrale Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit: Engagementförderung sollte als strategischer Prozess angegangen werden, der ermöglicht, dass man von Kooperationen und Vernetzung profitieren kann. Jeder Verein ist anders und braucht seine eigenen Ansätze. Eine zielgruppenspezifische und direkte Ansprache der potenziellen Ehrenamtlichen ist unverzichtbar. Dabei können Veränderungen als Chance begriffen werden und sollten auch Spaß machen.

Eine Zusammenfassung der Projektergebnisse finden Sie in der Dokumentation:
Erfolgsgeschichten und Methoden für eine effektive Vorstandsförderung im Sportverein (PDF)

Detaillierte Vorstellung der Tandemprojekte:
Erfolgsgeschichten und Methoden für eine effektive Vorstandsförderung im Sportverein. Kurzübersicht der Tandemprojekte (PDF)

Weitere Dokumente

Website „Attraktives Ehrenamt im Sport“

Flyer „Attraktives Ehrenamt im Sport“

Pressmeldung des BMFSFJ im Rahmen der „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ (BBE) (September 2014)

Pressemitteilung zur Auswahl der Tandems

Ute Blessing-Kapelke/ Florian Kaiser: "Attraktives Ehrenamt im Sport – Gesucht: Funktionsträger/innen in der 2. Lebenshälfte für Sportvereine. Ein DOSB-Projekt zur vernetzten Ehrenamtsförderung." In: BBE-Newsletter 15/2013.

Bericht zum Fachworkshop "Halbzeit" (29. Januar 2015, Frankfurt)

Der Generali Zukunftsfonds, die Robert Bosch Stiftung und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützen und fördern das Projektvorhaben.

Weitere Informationen:

Birgit Weber     Tel.: 030/ 74 78 22 97                        E-Mail: birgit.weber@bagfa.de

Kontextspalte