Sie befinden sich hier

Inhalt

Interkulturelle Freiwilligenagentur (IKFA) - Tandemprojekt mit der Türkischen Gemeinde in Deutschland

Zur Internetseite der IKFA geht es hier

Die bagfa hat die Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD) beim Aufbau von zwei Interkulturellen Freiwilligenagenturen in Berlin und Frankfurt begleitet.

Aufbauend auf dem Projekt "Integration plus Lotsen", in dem es der TGD gelungen war, an beiden Standorten Teams von ehrenamtlich engagierten Migrantinnen und Migranten mit Zugängen zu ihren Netzwerken zu mobilisieren, haben sich die Interkulturellen Freiwilligenagenturen zur Aufgabe gemacht:

  • das bürgerschaftliche Engagement der Freiwilligen mit Migrationshintergrund sichtbar zu machen,
  • Migrantinnen und Migranten über die verschiedenen Engagementmöglichkeiten, -formen und Organisationen in der Mehrheitsgesellschaft zu informieren,
  • das Bewusstsein ihrer gesellschaftlichen Mitverantwortung zu stärken,
  • Migrantenorganisationen als Einsatzstellen für Freiwillige zu qualifizieren und zu unterstützen,
  • Organisationen der Mehrheitsgesellschaft bei der Suche nach Freiwilligen mit Migrationshintergrund und bei der Zusammenarbeit mit diesen zu helfen.

Die bagfa unterstützte die TGD im Aufbauprozess durch eine individuell zugeschnittene Qualifizierung und das Qualitätsmanagement. Sie sorgte gleichzeitig für eine Vor-Ort-Begleitung in Form von Coachings durch erfahrene Freiwilligenagenturen. Des Weiteren stellte die bagfa über ihre Kontakte die Einbindung der Interkulturellen Freiwilligenagenturen in bundes- und landesweite Netzwerke der Freiwilligenagenturen her. Sie nutzte das Projekt ihrerseits, um Impulse für den angestoßenen interkulturellen Öffnungsprozess von Freiwilligenagenturen aufzunehmen.

Projektverantwortliche war Anne Schaarschmidt.

 

Kontextspalte