Sie befinden sich hier

27.08.2015

Storytelling: "...andere mit ihrer Begeisterung anstecken"

In unserem Storytelling-Prozess haben uns 15 Mitglieder erzählt, was sie motiviert, was das Besondere an ihrer Arbeit in den Freiwilligenagenturen ist und welche Rolle die bagfa für sie spielt.

12 Geschichtspaten haben eine Story ausgewählt, die sie gerne teilen und diskutieren möchten.

Die ausgewählte Geschichte:

Die tollsten Momente lassen einen spüren, dass die Leute, wenn sie quasi in der Beratung etwas gefunden haben, beim Rausgehen sagen: "Wow! So etwas gibt es, so etwas Tolles kann man machen?!" Diese Leute entzünden dann das Feuer in den anderen. Wir wissen dann, dass da gleich die Nachbarin anruft: "Sie war da. Das will ich auch." Am Schönsten finden wir diese begeisterten Menschen, die dann andere mit ihrer Begeisterung anstecken.

Drei Anmerkungen zur Geschichte von Renate Volk (Freiwilligen-Agentur Tatendrang, München):

Darüber möchte ich gern reden, weil...
... dies die Erlebnisse sind, die uns alle immer wieder motivieren und zu neuen Ideen anregen.

Wer hätte gedacht, dass...
... anderen Menschen zu helfen, selbst so viel Freude macht.

Ich finde es schön, dass...
... viele Freiwillige für uns Werbung machen und ihre Freunde anregen, sich auch zu engagieren.